Industriekaufmann (m/w/d)

ZF Friedrichshafen AG • Friedrichshafen

Matching starten

Du willst herausfinden, welche Stellen am besten zu deiner Persönlichkeit und deinen Fähigkeiten passen? Mache unseren Test!

ab 01.05.2021

Deine Aufgaben

In diesem vielseitigen Beruf erlernst du alle betriebswirtschaftlichen Zusammenhänge. Du erwirbst Kompetenzen in den Bereichen Einkauf und Logistik, Vertrieb und Marketing, sowie Personal und Controlling. Darüber hinaus erhältst du Einblicke in die Herstellungsprozesse und Fertigungsplanung unserer Produkte. Im Team leitest du unsere Juniorenfirma „Synchronia“ zusammen mit den technischen Kolleginnen und Kollegen. Du wirst eigenständig Projekte wie beispielsweise einen Messeauftritt organisieren. Die Anwendung moderner ITSysteme ergänzen dein Profil. Industriekaufleute mit Zusatzqualifikation lernen Englisch als berufsbezogene, außerdem Französisch oder Spanisch als zweite Fremdsprache. In einem mehrwöchigen Praktikum im Ausland kannst du deine sprachlichen Kenntnisse zusätzlich vertiefen. 

Weiterbildungsmöglichkeiten

Wenn du dich nach der Ausbildung weiterbilden möchtest, stehen dir folgende Fortbildungsmöglichkeiten offen:

  • Betriebswirt/-in
  • Bachelor of Arts
  • Fachkaufmann/-frau für Einkauf, Logistik, Personal etc.

Spätere Einsatzbereiche

  • Vertrieb
  • Marketing
  • Personalwesen
  • Einkauf
  • Logistik
  • Controlling

Voraussetzungen und Ausbildungsdauer

Für die Ausbildung benötigst du eine gute Fachhochschulreife oder Abitur. Die Ausbildungszeit dauert 2,5 Jahre.

Modern ausgestattetes Ausbildungszentrum

Innovative und digitale Ausbildungsmethoden

Praxisorientierte & abwechslungsreiche Aufgaben

Spannende & zukunftsorientierte Projekte

Intensive Begleitung durch Ausbilder & Fachbetreuer

Anerkennung von Eigeninitiative, Ideen & Engagement

Individuelle Fort- & Weiterbildungsmöglichkeiten

Blick hinter die Kulissen
Video abspielen

CloseUp Ausbildung Industriekaufmann (m/w/d) bei ZF


Check unser Video und erfahre in nur einer Minute, wie der Azubi-Alltag aussieht.

Einführungswoche

Sowohl eine Ausbildung als auch ein Duale Studium starten in St. Arbogast in Österreich, wo du eine Woche lang die anderen Azubis und Ausbilder kennenlernen kannst. Wir erleben viele Outdoor-Abenteuer, wie Rafting oder eine Rallye. Eine umfangreiche Einführung ins Unternehmen darf dabei natürlich auch nicht fehlen. 

Einführungswoche
Sozialkompetenzwoche

Sozialkompetenzwoche

Am Ende des ersten Ausbildungsjahres geht es erneut für eine Woche nach Österreich – diesmal nach Batschuns: In einem Workshop bringen wir euch alles bei, was echte Teamplayer wissen müssen. Wichtige soziale Fähigkeiten, wie Kommunikation, Feedback geben und -nehmen oder Teamarbeit, werden durch zahlreiche In- und Outdoorübungen vertieft. 

Synchronia – Eine Firma für die Junioren

An unser modernes Ausbildungszentrum angegliedert ist die Juniorenfirma ZF Synchronia, in der technische und kaufmännische Azubis zusammenarbeiten. Hier kannst du dein Fachwissen unter realen Bedingungen testen und erlebst von der Ideenfindung bis hin zur endgültigen Produktion und dem Vertrieb, welche Schritte notwendig sind, um ein fertiges Produkt zu entwickeln.

Synchronia – Eine Firma für die Junioren
Auslandsaufenthalte

Auslandsaufenthalte

ZF ist ein international tätiges Unternehmen. Das spiegelt sich auch in der Berufsausbildung wieder – wir bieten dir die Möglichkeit eine Sprachschule zu besuchen, bei unterschiedlichen sozialen Organisationen oder kleinen Firmen mitzuarbeiten oder aber ein mehrwöchiges Praktika an einem unserer weltweiten ZF-Standorte zu machen.

Bundeswettbewerb Fremdsprachen

Innerhalb der Ausbildung hast du die Möglichkeit, am Bundeswettbewerb Fremdsprachen teilzunehmen und für diesen einen Film zu drehen. Im Team erledigst du alle Aufgaben, von der Ideenfindung über das Drehbuch bis hin zur Gestaltung eines Films, in Eigenregie.

Bundeswettbewerb Fremdsprachen
Truck-Projekt

Truck-Projekt

Im ersten Lehrjahr bauen die Zerspanungs- und Industriemechaniker einen kleinen ferngesteuerten Truck. Die Bauteile für dieses Modellfahrzeug erstellt ihr selbst und erlernt so alle relevanten Fertigkeiten, wie drehen, bohren und fräsen. Auch der Einbau von elektronischen Komponenten, wie die Elektrik und die Endmontage, gehören dazu. Am Ende könnt ihr alle euren eigenen Truck mit nach Hause nehmen!

Erfahrungsberichte

Ich heiße Anna und mache gerade eine Ausbildung zur Industriekauffrau mit Zusatzqualifikation internationales Wirtschaftsmanagement mit Fremdsprachen bei ZF. Ich habe mich für diesen Beruf entschieden, da er sehr vielseitig und abwechslungsreich ist. Gerade in der Ausbildung durchlaufen wir die verschiedensten Abteilungen und haben so die Möglichkeit, in alles mal reinzuschnuppern. Außerdem konnte ich mich schon immer für das Erlernen einer Fremdsprache begeistern und wollte einen Einblick in einen so großen Konzern wie ZF bekommen. Die betriebswirtschaftlichen Zusammenhänge erschließen sich einem während der Ausbildung nach und nach immer mehr. Die Ausbildung ist sehr gut aufgebaut, da man in unserem dualen Ausbildungssystem fachtheoretische Kenntnisse in der Berufsschule und praxisorientierte Fähigkeiten im Betrieb erlernt. So kann man die Theorie direkt in der Praxis anwenden und erkennt sofort einen Lernerfolg. Außerdem kann man an Auslandsaufenthalten teilnehmen und dort vorhandene Fremdsprachenfähigkeiten noch mehr vertiefen. Die ZF Friedrichshafen AG ist ein toller Arbeitgeber, weil hier von Anfang an alles in geregelten Bahnen abläuft. Man kann sich einfach darauf verlassen, dass man gut aufgehoben und umsorgt wird. Es gibt sehr qualifizierte und empathische Ausbilder, die mit Herzblut bei der Sache sind. Und, was natürlich auch nicht ganz unwichtig ist, das Gehalt ist super. Also, wenn dir das Lust auf mehr gemacht hat, dann informiere dich weiter über diesen Beruf oder besuche uns auf einer Messe. Wir werden dir gerne noch mehr Informationen geben und alle deine Fragen beantworten! ☺

Anna Steiauf Industriekauffrau mit Zusatzqualifikation internationales Wirtschaftsmanagement mit Fremdsprachen
Bewerbungsprozess
Bewerbungsfristen

Bewerbungsstart: 01. Mai 2020

Bewerbungsschluss: 31. August 2020

Erst dann ist der Link zur Online-Bewerbung freigeschaltet.

Log-In


Registrierung 

 

 

1. Deine Bewerbung

Im ersten Schritt musst du deine Bewerbungsunterlagen zusammenstellen. Anschließend kannst du dich über unser Online-Bewerbungsverfahren bewerben. Den aktuellen Stand deiner Bewerbung erfährst du im Bewerberportal, hier kannst du auch bereits eingegebene Bewerbungsdaten pflegen und ändern.

Das brauchst du für deine Bewerbung:

  • das aktuell gültige Zeugnis zum Bewerbungszeitpunkt

Eine Liste mit bisherigen praktischen Erfahrungen wie Praktika, sozialem Engagement, besonderen Kenntnissen und Fremdsprachen solltest du dir außerdem zurecht legen. Ausführliche Bewerbungsunterlagen fordern wir gegebenenfalls später von dir an.

2. Persönliches Kennenlernen

Nach Eingang deiner Bewerbung prüfen wir im nächsten Schritt sorgfältig alle Unterlagen. Wenn du uns überzeugst und gut ins ZF-Team passt, melden wir uns bei dir und laden dich zu einem Bewerbungstest ein. Nach erfolgreichem Test möchten wir dich zudem gerne in einem persönlichen Gespräch besser kennenlernen.

3. Schnuppertag (optional)

Damit auch du die Chance hast, uns besser kennenzulernen, wirst du je nach Standort zu einem Schnuppertag eingeladen. An diesem Tag bekommst du zusätzlich einen ersten Einblick in deine zukünftigen Aufgaben.

4. Willkommen im Team

Wenn du alle Schritte erfolgreich absolviert hast, bekommst du deinen Ausbildungsvertrag und wir freuen uns, dich in unserem Team begrüßen zu dürfen. 

Ansprechpartner
Annette Leschinski

Annette Leschinski

Personalabteilung

E-Mail schreiben

+49 7541 77 3420

ZF Friedrichshafen AG

Ehlersstr. 50
88046 Friedrichshafen